Direkt zum Inhalt

Online-Demenzsprechstunde

Frag nach Demenz - die kostenfreie Mail- und Chatberatung für alle, die direkt oder indirekt von Demenz betroffen sind.

Kann ich Demenz früh erkennen? Wie kann ich mit dem Betroffenen über die Erkrankung sprechen? Wie gehe ich mit aggressivem Verhalten um? Die Diagnose Demenz wirft viele Fragen auf. In der Online-Demenzsprechstunde Frag nach Demenz berät ein interdisziplinäres Experten-Team individuell per Mail- und Live-Chat: rund um die Uhr, kostenlos und anonym.

Mein Vater zeigt deutliche Symptome von Demenz, weigert sich aber zum Arzt zu gehen. In der Online-Demenzsprechstunde hat mir die Expertin geholfen, die Situation einzuordnen und mir wertvolle Tipps gegeben, wo ich Hilfe bekomme.

Ratsuchende der Online-Demenzsprechstunde

So funktioniert's

Die Online-Demenzsprechstunde können alle nutzen, die akute Fragen rund um das Thema Demenz haben. Zur Kontaktaufnahme gibt zwei Möglichkeiten:

Mailberatung

Sie können Ihr Anliegen schriftlich an das Experten-Team der Online-Demenzsprechstunde richten. Ihre Frage wird innerhalb von 48 Stunden beantwortet.

Jetzt Anfrage stellen

Chatberatung

Im Live-Chat können Sie Ihre Fragen und Anliegen im direkten schriftlichen Kontakt mit einem unserer Expert*innen klären. Die Live-Chat-Termine werden bewusst am Abend und am Wochenende angeboten, damit auch Berufstätige das Angebot nutzen können. Termine können dienstags und donnerstags zwischen 19 und 21 Uhr und samstags zwischen 10 und 12 Uhr gebucht werden.

Jetzt Termin buchen

Das Expert*innen-Team

Das interdisziplinäre Expert*innen-Team der Online-Demenzsprechstunde besteht aus Psycholog*innen, Medizinern der Fachbereiche Neuropsychologie, Gerontologie und Neurologie, sowie Sozialberater*innen. Alle Expert*innen haben langjährige Erfahrung im Bereich Demenz und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Das Team wird geleitet von Dr. Sarah Straub. Sie ist promovierte Neuropsychologin, forscht am Universitätsklinikum Ulm zum Thema Demenz und leitet eine Spezialsprechstunde für frontotemporale Demenz.

Fragen und Antworten zu zentralen Themen

Eine demenzielle Erkrankung fordert nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch das familiäre Umfeld in hohem Maße. Je nach Phase und Form der Demenz ergeben sich viele Fragen für den Erkrankten und sein soziales Umfeld. Da es oft ähnliche Anliegen oder Probleme sind, die Angehörige umtreiben, ensteht hier zur ersten Orientierung ein FAQ-Bereich mit häufigen Fragen und Antworten, die an die Online-Demenzsprechstunde gerichtet werden.   

Über die Online-Demenzsprechstunde

Deutschlandweit leben aktuell rund 1,8 Millionen, die an Alzheimer oder anderen Formen von Demenz erkrankt sind. Hinter jedem Erkrankten stehen 2 bis 3 Angehörige. Auch sie befinden sich durch die Diagnose in einer herausfordernden Situation mit vielen Fragen und lebensverändernden Entscheidungen, sind oft rat- und hilflos. Hier setzt die Online-Demenzsprechstunde an. Die kostenfreie Mail- und Chatberatung Frag nach Demenz ist eine erste, niederschwellige Hilfestellung für Ratsuchende. Ziel ist, sie zu motivieren, sich mit der Krankheit aktiv auseinanderzusetzen. Ihnen relevantes Wissen zu vermitteln. Sie an die bestehenden Beratungs- und Versorgungsangebote weiter zu vermitteln. Das heißt auch, auf die Wichtigkeit einer differenzierten Diagnostik außerhalb des hausärztlichen Settings hinzuweisen und nächste sinnvolle Schritte zur Betreuung und Versorgung des Menschen mit Demenz aufzuzeigen.

Förderung

Die Online-Demenzsprechstunde ist ein Angebot des gemeinnützigen Vereins Desideria Care e.V. Das Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit, Pflege und Prävention sowie durch die Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände in Bayern (soziale Pflegekassen) und durch die private Pflegepflichtversicherung gefördert.

Bayerisches Staatsministeriums für Gesundheit, Pflege und Prävention

Logo Bayerische Demenzstrategie

Bayerische Demenzstrategie

Wissensnuggets & Impulse

Extern gehostetes Video URL

In einer 10-teiligen Kurzvideoreihe klärt Dr. Sarah Straub über die Erkrankung auf, baut Tabus ab und vermittelt kurz und knackig Expertenwissen. Hier geht's zu der Videoreihe.

Bei Fragen sind wir immer für Sie da

Weitere Entlastungsangebote

Angehörigenseminare

Die kostenfreien Seminare richten sich an Angehörige. Sie vermitteln Wissen, bieten Raum zum Austausch und geben Sicherheit im Umgang mit dem erkrankten Familienmitglied.

Zum Angebot

Impulsworkshops

Diese Veranstaltungsreihe richtet sich speziell an An- und Zugehörige. Das Format bietet die Möglichkeit, vorhandenes Demenzwissen zu vertiefen und setzt wertvolle Impulse für den Alltag mit Demenz.

Zum Angebot

Angehörigengruppen

Die Online-Angehörigengruppen ermöglichen einen offenen Austausch und hilfreiche Gespräche mit anderen betroffenen Angehörigen.

Zum Angebot

Die Demenz Buddies

Austausch und Vernetzung für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren, die einen Menschen mit Demenz in ihrer Familie begleiten.

Zum Angebot

Familien-Coaching

Coaching bietet individuelle Begleitung und Klärungshilfe für den Alltag mit Demenz.

Zum Angebot

Musik im Kopf

Die Konzertreihe „Musik im Kopf“ ermöglicht Menschen mit Demenz und ihren Familien die Teilhabe am kulturellen Leben.

Zum Angebot

Demenz Meet München

Unter dem Motto "Leichte Stunden zu einem schweren Thema" begegnen sich beim Demenz Meet München Angehörige, Betroffene und Fachleute

Zum Angebot