Direkt zum Inhalt

Désirée von Bohlen und Halbach

Gründerin Desideria Care e.V.

Désirée von Bohlen und Halbach ist Gründerin und 1. Vorstand des gemeinnützigen Vereins Desideria Care e.V. in München. Der 2017 ins Leben gerufene Verein entwickelt und fördert Angebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörige. Der Fokus liegt auf der Begleitung der Angehörigen, um sie zu entlasten, zu stärken und ihnen neue Perspektiven zu geben. Demenz braucht Öffentlichkeit. Dieses Statement ist Antrieb für alle Aktivitäten von Desideria Care e.V. Der Verein tritt mit verschiedenen Projekten dafür ein, dass das Thema Demenz kein Tabuthema mehr ist. Er will dazu beitragen, einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft herbeizuführen und einen neue Umgang mit der Demenz zu ermöglichen.

Désirée von Bohlen und Halbach hat folgende Ausbildungen als Basis für ihre Arbeit im Verein absolviert:
- vier Jahre ehrenamtliche Leitung in der Malteser Tagesstätte für Menschen mit Demenz in München
- Systemische Ausbildungen zum Coach und zur Familientherapeutischen Beraterin
- Ausbildung zur Demenztrainerin nach der schwedischen Philosophie Silviahemmet durch die Malteser
- Weiterbildung zur Trainerin EduKation Demenz® und Edukation Demenz Pflege® bei Frau Prof. Dr. Sabine Engel, Privates Institut für gerontologische Intervention und Edukation bei Demenz GmbH, Nürnberg

Zum Coaching Profil von Désirée von Bohlen und Halbach 

Désirée von Bohlen und Halbach

Gründerin Desideria Care e.V.

Jetzt zu unserem 
Newsletter anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Neuigkeiten zu unseren Unterstützungsangeboten, Aktionen in der Öffentlichkeit und Veranstaltungen.