Direkt zum Inhalt

Medienpanel „Zum Vergessen!“

Medienprofis und Fotografen diskutieren über die Visualisierung von Demenz in den Medien im Spannungsfeld zwischen journalistischem Anspruch, Leserorientierung und redaktionellem Alltag
Wir alle wissen um die Kraft der Bilder. So prägt auch die herkömmliche mediale Bildwelt der Volkskrankheit Demenz maßgeblich ihre öffentliche Wahrnehmung. Im schlimmsten Fall schürt sie Ängste und stigmatisiert Betroffene und ihre Angehörigen. Dabei brauchen Menschen mit Demenz und ihre Familien dringend mehr gesellschaftliche Aufmerksamkeit und Verständnis. In Deutschland gibt es 1,8 Millionen Menschen mit Demenz. Zählt man ihre Angehörigen und Helfer dazu, sind es über 5 Millionen Menschen, die täglich mit der Krankheit leben.

Beim Medienpanel „Zum Vergessen!“ des gemeinnützigen Vereins Desideria e.V. geht es um die Frage, wie eine lebensnahe Visualisierung von Demenz dazu beitragen kann, die Krankheit zu enttabuisieren und mehr gesellschaftliche Akzeptanz zu schaffen. Die Podiumsteilnehmer diskutieren u.a. folgende Themen:
- Gesellschaftspolitische Relevanz des Themas Demenz in den Medien
- Möglichkeiten und Grenzen der Darstellung von Demenz
- Juristische und wirtschaftliche Aspekte bei der Bildauswahl

Termin

Fachveranstaltung Medienpanel „Zum Vergessen!“ Für Profis, die Bilder entstehen lassen!
, -

Veranstalter des Medienpanels ist der gemeinnützige Verein Desideria Care e.V., München, der 2024 zum zweiten Mal den „Desideria Preis für Fotografie – Demenz neu sehen“ ausschreibt. 

Am Podium

Moderation

Auf einen Blick

Illustration einer Person, die eine Zielscheibe hält in der ein Darts-Pfeil steckt

Zielgruppe

Eingeladen sind Verantwortliche in Bildredaktionen der Medien sowie Pressefoto- und Bildagenturen, Bildjournalisten, Pressefotografen, Mitlieder in Pressefoto-Verbänden aus Deutschland und Österreich.

Illustration einer Person, die eine Zahl hält.

Gruppengröße

Die Gruppengröße ist unbegrenzt, es ist Platz für jede*n.

Technische Voraussetzung

Für die Teilnahme am Online-Seminar ist lediglich ein PC oder Laptop mit Mikrofon und Kamera, sowie eine gute Internetverbindung. Wir unterstützen Sie gerne persönlich bei technischen Fragen.

Förderer

Gefördert wird die Veranstaltung von der Josef und Luise Kraft-Stiftung. 

Josef und Luise Kraft-Stiftung Logo

Josef und Luise Kraft-Stiftung

Jetzt direkt anmelden

1
Person

Jetzt zu unserem 
Newsletter anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Neuigkeiten zu unseren Unterstützungsangeboten, Aktionen in der Öffentlichkeit und Veranstaltungen.